FLiB-Pressemeldung 06/2005

Mehr Sicherheit für Anbieter und Auftraggeber von Dichtheitsmessungen

FLiB-Zertifizierung zahlt sich doppelt aus

Luftdichtheitsmessungen haben sich als Instrument der Qualitätssicherung am Bau etabliert. Doch kommt es immer wieder zu fehlerhaften Messungen, Daten werden falsch interpretiert. Darauf macht der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V. (FLiB), Kassel, aufmerksam. Abhilfe ver­spricht die Qualifizierung zum „zertifizierten Prüfer der Gebäude-Luftdichtheit im Sinne der Energieeinsparverord­nung“, die der FLiB anbietet. Die Zertifizierung bringe ein Plus an Sicherheit, sowohl für die mittlerweile rund 150 Absolventen als auch für deren Kunden.

Die DIN EN 13829, die das Ermitteln der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden regelt, hält selbst für erfahrene Praktiker manchen Fallstrick bereit. Über das FLiB-Zertifikat erlangt der Luftdichtheitsprüfer die Bestätigung, das komplexe Regelwerk und seine Anwendung korrekt zu beherrschen. Gleichzeitig hat der Planer oder Bauherr, der einen FLiB-zertifizierten Prüfer beauftragt, die Gewissheit, dass er jeder­zeit einen vollständigen und EnEV-konformen Prüfbericht erhält. „Nur durch hohe Güte der Qualitätskontrolle können alle Beteiligten eine luftdichte Bauausführung garantieren und dadurch Mängeln und Reklamationen vorbeugen“, betont Verbandsgeschäftsführer Dipl.-Ing. Torsten Bolender.

Mit jedem weiteren zertifizierten Prüfer wachse beim Kunden das Qualitätsbewusstsein in Sachen Luftdichtheitsmessung. Bolender: „Künftig werden FLiB-Zertifizierte gegenüber anderen Anbietern deutliche Wettbewerbsvorteile besitzen.“ Der Einzelne kann diese Entwicklung fördern, indem er sein Zertifikat zur Werbung einsetzt und jede Gelegenheit nutzt, möglichen Auftraggebern die Vorteile der Zusatzqualifikation zu erklären. So steigt die Bekanntheit der Zertifizierung und damit auch die Nachfrage nach geprüften Dienstleistern.

Auch der Verband arbeitet aktiv an der Popularisierung seines Prüfungsangebots. Neben der allgemeinen Öffent­lichkeitsarbeit spielt insbesondere der FLiB-Internetauftritt eine wichtige Rolle. Beispielsweise können Interessenten unter www.flib.de gezielt nach zertifizierten Anbietern in ihrer Nähe suchen. Das Internet ist auch erste Adresse für jene, die selbst die Zertifikatsprüfung ablegen und auf diese Wei­se ihre Dienstleistung absichern wollen.

Download [Word]

 

Allgemeine Hinweise:
Für weitere Presseauskünfte und Rückfragen:
Dipl.-Ing. Oliver Solcher
Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB e. V.)
Storkower Straße 158, 10407 Berlin
Telefon: +49 30 2903 5634, Telefax: +49 30 2903 5772
E-Mail: info@flib.de
Bilder und Grafiken
(wenn nicht anders angegeben):
FLiB e. V.

Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei,
Belegexemplar erbeten.
Fenster schließen