FLiB-Pressemeldung 02/2002

Verbandsporträt

Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V. Kassel

Der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V. (FLiB) wurde im April 2000 in Kassel gegründet. Sein Ziel ist es, die Bedeutung der Luftdichtheit im Bauwesen in der Öffentlichkeit durch Aufklärung und Beratung bekannt zu machen. Er fördert Forschung und Entwicklung, konkretisiert den Stand der Technik durch die Erstellung von Fachregeln und unterstützt die Gesetzgebung und Normung. Um die Qualitätssicherung am Bau zu fördern, hat der Fachverband einheitliche Messstandards entwickelt und so für die Vergleichbarkeit von Messergebnissen gesorgt.

Auf der Basis der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist damit zu rechnen, dass mehr und mehr Luftdichtheitsmessungen durchgeführt werden. Der FLiB hat es sich zum Ziel gesetzt, über das Angebot einer Zertifizierung einschlägiger Dienstleistungsanbieter die Qualität der Dienstleistung sicherzustellen. Die erste Zertifizierungsprüfung fand im Januar 2002 statt. Der Verband zählt heute über 250 Mitglieder. Die am stärksten vertretene Gruppe bilden Ingenieurbüros, die Luftdichtheitsmessungen anbieten. Darüber hinaus sind in ihm Wissenschaftler, Anbieter von Messsystemen sowie Händler und Hersteller von Produkten zur Gebäudeabdichtung vertreten.

Download [PDF]

 

Allgemeine Hinweise:
Für weitere Presseauskünfte und Rückfragen:
Dipl.-Ing. Oliver Solcher
Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB e. V.)
Storkower Straße 158, 10407 Berlin
Telefon: +49 30 2903 5634, Telefax: +49 30 2903 5772
E-Mail: info@flib.de
Bilder und Grafiken
(wenn nicht anders angegeben):
FLiB e. V.

Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei,
Belegexemplar erbeten.
Fenster schließen