Home
Kontakt

Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Wissenschafts- und Technologiepark
Berlin Adlershof
Kekuléstraße 2-4
12489 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 / 6392 - 5394
Fax: +49 (0) 30 / 6392 - 5396

Dienstag 9.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 9.00 - 16.00 Uhr

www.flib.de
info@flib.de


Anfahrt

Impressum



Juli 2014:

FLiB Geschäftsstelle macht Ferien

Ab in die Sonne!
Vom 14. Juli bis zum 1. August 2014 bleibt die FLiB Geschäftsstelle geschlossen.




Juli 2014:

Luftdichtheitsmessung: Checkliste für Verfahren B

Einheitliche Vorbereitungen
Für die Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden nach DIN EN 13829 schreibt die EnEV 2014 das Verfahren B vor. Um eine einheitliche Vorgehensweise bei der Gebäudepräparation nach diesem Verfahren zu ermöglichen, hat eine branchenübergreifende Arbeitsgruppe eine Checkliste erarbeitet, die im Folgenden vorgestellt, erläutert und zur Diskussion gestellt werden soll.
> Weiter



Juni 2014:

16. ordentliche Mitgliederversammlung des Fachverbandes Luftdichtheit im Bauwesen e. V.

Mitgliederversammlung und Worshop
Am 8. April fand die 16. ordentliche Mitgliederversammlung des FLiB e. V. und ein Workshop zum Thema Leckage statt – wie schon einmal in 2011 im Adlershof con.vent in unmittelbarer Nachbarschaft zur FLiB-Geschäftsstelle in Berlin. Eindrücke zu den Veranstaltungen finden Sie in unserer Bildergalerie.
> Zur Bildergalerie



April 2014:

Presse-Info aus dem Verband: Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen bestimmt Vorstand bis 2016

Erste Wiederwahl für Wilfried Walther
Berlin. Wie in jedem geraden Jahr stimmten die Mitglieder des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB) im April 2014 über die Zusammensetzung ihres Vorstandes ab. Dabei konnte sich der seit 2012 amtierende Vorsitzende Dipl.-Ing. Wilfried Walther über seine erste Wiederwahl freuen. Sie erfolgte mit ebenso überzeugender Mehrheit wie die seines alten und neuen Stellvertreters Dipl.-Phys. Johannes Lötfering.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Februar 2014:

QUBE-Tagung: Qualitätssicherung – Bau – Energie

7. April 2014, Berlin-Adlershof – Veranstalter: Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. und Gütegemeinschaft Energieeffiziente Gebäude e. V.
Energieeffiziente Gebäude leisten durch die wirksame Reduzierung des Energiebedarfs einen entscheidenden Beitrag zum Erreichen klimapolitischer Ziele. Allerdings stellt das energieeffiziente Bauen auch besonders hohe Anforderungen an die Bauqualität. Die Tagung berichtet über aktuelle Maßnahmen der Qualitätssicherung in Planung, Ausführung und Bauüberwachung.
> Weitere Informationen
> Tagungsflyer


Januarr 2014:

6. – EffizienzTagung Bauen und Modernisieren

28. - 29. November 2014 in Hannover im HCC
Die EffizienzTagung 2014 beschäftigt sich neben aktuellen Aufgabenstellungen auch mit der Zukunft des Bauens und Modernisierens. Wohin geht die Reise? Welche Schwerpunkte werden die nächsten Jahre und Jahrzehnte prägen? Sind wir auf dem richtigen Weg? Welche neuen Wohnmodelle bringt der demografische Wandel mit sich? Und welche technologischen Entwicklungen erwarten uns, welche müssen wir gezielt angehen?
> www.effizienztagung.de
> Weitere Informationen


Dezember 2013:

Was tun mit Dunstabzugshaube & Co?

Die neue EnEV und die Frage der Gebäudepräparation bei Luftdichtheitstests
Die kürzlich verkündete Neufassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt vor, dass Luftdichtheitstests nach dem sogenannten Verfahren B der DIN EN 13829 vorzunehmen sind. Damit herrscht, wenn die EnEV am 1. Mai 2014 in Kraft tritt, erstmals Klarheit darüber, wie Öffnungen in der Gebäudehülle für eine EnEV-Schlussmessung vorbereitet werden sollen. Vermeintliche Klarheit, befürchtet man allerdings beim FLiB e. V. Denn der in Berlin ansässige Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen bezweifelt, dass die EnEV-Novelle in der Praxis für eine einheitliche Gebäudepräparation und vergleichbare Mess-Ergebnisse sorgen wird.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Oktober 2013:

Presse-Info aus dem Verband: Luftdichtheit ist kein Zufall

Konzeption als Grundlage einer dauerhaft dichten Gebäudehülle
Luftdichtheit entsteht nicht einfach so auf der Baustelle. Um eine dauerhaft luftdichte Gebäudehülle zu erreichen, kommt es auf umsichtige Planung an, die sämtliche Phasen des Bauablaufs mit einschließt. Daher setzen einschlägige Normen, Regelwerke und Förderbedingungen für energieeffizientes Bauen ein entsprechendes Luftdichtheitskonzept voraus.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Juni 2013:

Presse-Info aus dem Verband: Wo schwächelt die luftdichte Gebäudehülle?

Verbreitete Problemstellen im Überblick
Beim Überprüfen der Gebäude-Luftdichtheit stoßen Experten auf die immer wieder gleichen Schwachpunkte. Teils entstehen diese bereits aufgrund mangelnder Planung oder beim Erstellen der luftdichtenden Ebene. Teils sind sie Folge von Unachtsamkeiten beim anschließenden Innenausbau. Der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V.), Berlin, gibt einen Überblick über verbreitete Problemstellen, auf die man sowohl beim Planen und in der Bauphase als auch bei Luftdichtheitstests besonders achten sollte.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Mai 2013:

Presse-Info aus dem Verband: Tipps für den Dichtheitstest großer Gebäude

Vorbereitung ist (fast) alles
Wer für ein großes Gebäude einen Luftdichtheitstest plant, sollte besonderen Wert auf gründliche Vorbereitung legen. Denn je größer das Prüfobjekt ausfällt, desto leichter werden aus zunächst kleinen Unachtsamkeiten echte Hindernisse. Daher ist es für Messteams und ihre Auftraggeber ratsam, ein bis zwei Wochen vor dem eigentlichen Messtermin eine gemeinsame Gebäudebegehung einzuplanen. Das empfiehlt der in Berlin ansässige Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V.). Ein solcher Rundgang helfe beispielsweise, Mehrkosten für zusätzliche Gebäudepräparationen oder geplatzte Messtermine zu vermeiden.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Mai 2013:

15. ordentliche Mitgliederversammlung des Fachverbandes Luftdichtheit im Bauwesen e. V.

Workshop und/oder Vortragsveranstaltung?
Die Teilnehmer der diesjährigen FLiB-Mitgliederversammlung am 18. April in Fulda hatten die Wahl, ob sie sich Vorträge anhören oder zusätzlich an einem Workshop teilnehmen wollten. Letzterer bot Gelegenheit, sich in einem zufällig ausgewählten Gebäude mit Kollegen über Leckageortung und -bewertung auszutauschen. Eindrücke von der Mitgliederversammlung, und dem Workshop finden Sie in unseren Bildergalerien.
> Bildergalerie Mitgliederversammlung
> Bildergalerie Workshop



Mai 2014:

Aktuelle Termine für Prüfungen, Schulungen, Lehrgänge und Kurse:

Termine für 2013 und 2014 zu Schulungen und Prüfungen "Zertifizierten Prüfer der Gebäude-Luftdichtheit", Lehrgänge "Fachkraft für Dicht- und Dämmarbeiten im Ausbau" und zum Thema Blower-Door finden Sie auf unserer Terminseite.
> www.flib-termine.de




April 2013:

8. Internationales BUILDAIR-Symposium

Internationales BlowerDoor-Symposium am 7. und 8. Juni 2013 im Hannover Congress Centrum (HCC) mit begleitender Fachausstellung.
> Weitere Informationen







März 2013:

Exklusiv für Mitglieder:

Die aktuelle Ausgabe des FLiB-Newsletters (1/2013) steht für die Mitglieder des FLiB e.V. zum downloaden bereit.
> intern




Februar 2013:

Presse-Info aus dem Verband: Worauf man bei Dichtheitstests großer Gebäude achten sollte

Gut geplant ist halb gemessen
Nicht nur Einfamilienhäuser, auch Fabrikhallen, Bürohäuser, Schulen und andere große Gebäude werden Luftdurchlässigkeitsmessungen unterzogen. Je größer das zu prüfende Objekt, desto aufwendiger gestaltet sich der Dichtheitstest und desto wichtiger wird seine sorgfältige Vorbereitung. Worauf sollten Auftraggeber und Auftragnehmer bereits im Vorfeld eines Messtermins achten, damit er für beide Seiten reibungslos verläuft? Der in Berlin ansässige Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB) gibt in loser Abfolge Tipps dazu.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Dezember 2012:

Neu aufgelegt: Das FLiB-Buch, Band 1

Standardwerk zur Gebäude-Luftdichtheit in aktualisierter Fassung
Wer sich möglichst breit gefächert über Theorie und Praxis der luftdichtenden Gebäudehülle informieren will, greift seit Herbst 2008 auf das Fachbuch „Gebäude-Luftdichtheit, Band 1“ zurück. Nun hat das vom Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. herausgegebene, kurz auch als „FLiB-Buch“ bekannte Standardwerk eine aktualisierte Neuauflage erfahren, die jetzt überall im Buchhandel erhältlich ist.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF
> Bestellformular



FLiB präsentiert sich auf der BAU 2013: Leckageortung ganz praktisch

14. bis 19. Januar 2013, Stand Nummer 7 in Halle B0
Am gemeinsamen Stand des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen und des Bundesverbands für Angewandte Thermografie auf der BAU 2013 sollen Messebesucher sich nicht nur informieren, sondern auch selbst aktiv werden. Sie erhalten die Gelegenheit, anhand eines Gebäudeinnenraums typische Leckagen selbst aufzuspüren und deren Auswirkungen mit Vertretern beider Verbände zu diskutieren.
> Weitere Informationen



November 2012:

Presse-Info aus dem Verband:

Häufig harmlos, oftmals kritisch – Von der Kunst der Leckagebewertung bei Gebäuden
Wann ist eine Undichtigkeit in der luftdicht auszuführenden Gebäudehülle bedeutsam und wann nicht? So lautet eine der häufigsten Fragen, die dem Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V.) gestellt wird. „Die Sache ist die“, weiß Dipl.-Ing. Oliver Solcher, Geschäftsführer des in Berlin ansässigen Verbandes: „Eine einfache und auf alle Fälle anwendbare Regel für das Bewerten von Leckagen gibt es leider nicht.“ Wohl aber Tipps für die Herangehensweise, mit deren Hilfe man sich einer Antwort nähern kann.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF



Oktober 2012:

Presse-Info aus dem Verband:

Gut beschützt im dichten Haus
Staub, Industrieabgase, Verkehrslärm – man muss schon sehr abgelegen wohnen, um davon verschont zu bleiben. Wie gut, wenn man sich vor solchen Unannehmlichkeiten in die eigenen vier Wände zurückziehen kann.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Oktober 2012:

Presse-Info aus dem Verband:

Aufgepasst bei Kaminen & Co
Kaminöfen verbreiten Gemütlichkeit und angenehme Wärme. Doch besonders durch ältere Öfen und offene Kamine kann Heizwärme sogar verloren gehen, wenn sie gerade nicht befeuert werden.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Juni 2012:

Presse-Info aus dem Verband:

Luftdichtheitstests in Wohngebäuden mit Lüftungsanlagen – Was zählt, ist der EnEV-Nachweis
Immer mehr Wohngebäude sind mit Luftdurchlässen für ventilatorgestützte Lüftungssysteme ausgestattet. Entsprechend oft stellt sich dem Messdienstleister, der im Rahmen einer EnEV-Schlussmessung die Luftdichtheit einer Wohnung oder eines Hauses überprüfen soll, die Frage: Handelt es sich dabei um eine raumlufttechnische Anlage im Sinne der Energieeinsparverordnung oder nicht? Abhängig von der Antwort muss die Luftwechselrate des Prüfobjekts unterschiedliche Grenzwerte einhalten. Der in Berlin ansässige Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB) gibt Hinweise für die Praxis.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Mai 2012:

Presse-Info aus dem Verband:

Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen wählt neuen Vorstand – Wilfried Walther übernimmt Vorsitz des FLiB e. V.
Berlin/Stuttgart. Die ordentliche Mitgliederversammlung des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB) hat Dipl.-Ing. Wilfried Walther in Stuttgart mit überwältigender Mehrheit zum neuen ersten Vorsitzenden bestimmt. Der 53-jährige, selbstständig tätige Sachverständige für Bauphysik tritt die Nachfolge von Sigrid Dorschky an, die sich nach zehn Jahren erfolgreicher Vorstandsarbeit aus dem Gremium verabschiedete.
> Weitere Informationen
> Presse-Info als PDF


Mai 2012:

Mitgliederversammlung 2012:

Am 10. Mai 20121 fand die Mitgliederversammlung des FLiB e. V. in Stuttgart statt. Eindrücke von der Mitgliederversammlung, dem Workshop und dem Ringversuch finden Sie in unseren Bildergalerien.
> Bildergalerie Mitgliederversammlung
> Bildergalerie Workshops und Ringversuch


Mai 2012:

Neuer Info-Flyer zur Qualitätssicherung am Bau:

Ein gemeinsames Faltblatt zur Qualitätssicherung am Bau hat der FLiB gemeinsam mit dem VAHTh (Bundesverband für Angewandte Thermografie e.V.) herausgebracht.
> weitere Informationen




Mai 2012:

Seminar: Was Sie schon immer über Blower-Door Messungen wissen wollten

Am 24.05.2012 findet im ZUB Kassel das Weiterbildungsseminar: "Was Sie schon immer über Blower-Door Messungen wissen wollten" statt. Ziel der Weiterbildung ist es, den Teilnehmern rund um das Thema der Luftdurchlässigkeitsprüfung Fragen aus der Berufspraxis zu beantworten.
> weitere Informationen


März 2012:

Presse-Info aus dem Verband:

Baubegleitender Luftdichtheitstest ist ratsam – Nicht immer gehts um gute Werte
Baufamilien, denen eine einwandfreie Bauausführung wichtig ist, sollten die Luftdichtheit ihres neuen Eigenheims schon vor Beginn des Innenausbaus ein erstes Mal testen lassen. Dazu raten die Experten vom Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen. Werden sie frühzeitig erkannt, lassen sich Fehler in der Gebäudehülle meist einfach und kostengünstig beheben.
> weiter



Januar 2012:

Neuer Info-Flyer zur FLiB-Zertifizierung:

Der Flyer zur FLiB-Qualifikation zum „zertifizierten Prüfer der Gebäude-Luftdichtheit im Sinne der Energieeinsparverordnung“ fasst alle wichtigen Infos für Erstinteressenten kurz zusammen.
> weitere Informationen





Oktober 2011:

Presse-Info aus dem Verband:

Normgerechte Luftdurchlässigkeitsmessung von Gebäuden – Wo lauern Fehler bei Luftdichtheitstests?
Ein Großteil der Luftdurchlässigkeitsmessungen an Gebäuden findet in Zusammenhang mit Verordnungen oder Förderprogrammen statt. Die Mehrzahl dieser öffentlichrechtlichen Nachweise wiederum setzt bei Luftdichtheitstests auf die Vorschriften der Messnorm DIN EN 13829. In der Praxis aber kommt es bei diesen Tests immer wieder zu Abweichungen von der Norm, hat man beim Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V., Berlin) festgestellt. Um Anbieter wie Auftraggeber für mögliche Fehlerquellen zu sensibilisieren, macht der Verband auf einige grundlegende Problemfelder aufmerksam.
> weiter


September 2011:

Presse-Info aus dem Verband:

Keine Angst vor luftdichten Häusern!
Eine luftdichte Bauweise zählt zum Neubaustandard. Dennoch ruft das Wort Luftdichtheit bei manchen ein beklemmendes Gefühl hervor. Ganz so, als müssten sie ersticken, wenn keine Luft mehr durch Lecks in der Gebäudehülle ins Haus gelangen kann. Doch mögen die Ritzen und Fugen alter Fenster noch so zugig gewesen sein: Wer frische Luft in der Wohnung haben und den Wasserdampf im Bad oder auch Küchendünste loswerden wollte, der musste schon immer regelmäßig lüften. Daran hat sich nichts geändert.
> weiter


September 2011:

Presse-Info aus dem Verband:

Baubegleitender Luftdichtheitstest ist ratsam – Nicht immer gehts um gute Werte
Baufamilien, denen eine einwandfreie Bauausführung wichtig ist, sollten die Luftdichtheit ihres neuen Eigenheims schon vor Beginn des Innenausbaus ein erstes Mal testen lassen. Dazu raten die Experten vom Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen. Werden sie frühzeitig erkannt, lassen sich Fehler in der Gebäudehülle meist einfach und kostengünstig beheben.
> weiter


August 2011:

EUZ-Seminarprogramm 2011/12:

Das energie + umwelt zentrum besteht seit 30 Jahren. Neue Angebote zum Thema Luftdichtheit finden Sie im aktuellen Seminar- und Tagungsprogramm.
> weitere Informationen




August 2011:

ZUB-Seminarprogramm 2/2011:

Das Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e. V., Kassel hat sein aktuelles Seminarprogramm veröffentlicht. Qualifizierungen, Fort- und Weiterbildungen aus verschiedenen Bereichen (vom Energieausweis bis zur Technische Gebäudeausrichtung) werden angeboten.
> weitere Informationen



Juni 2011:

Presse-Info aus dem Verband:

FLiB zeigt typische Fehlerquellen bei Luftdichtheitsmessungen auf: Gebäudeluftdichtheitstest – aber richtig!
Wer einen Luftdichtheitstest beauftragt, will in der Regel den energetischen Standard eines Gebäudes überprüfen oder Informationen über die Qualität der Bauausführung gewinnen. Doch so, wie es beim Bauen zu Mängeln kommen kann, ist auch das Prüfinstrument Luftdichtheitsmessung selbst nicht immun gegen Fehler. Der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V., Berlin) stellt in loser Abfolge typische Problemfelder vor. Das Ziel: Anbieter wie Auftraggeber für mögliche Fehlerquellen zu sensibilisieren und dadurch einen hohen Qualitätsstandard der Dienstleistung zu sichern.
> weiter


FLiB stellt sich hinter Pakt für Klimaschutz

Mit den Eckwerten für den Bundeshaushalt 2012 hat das Bundeskabinett am 16.03.2011 beschlossen, keinerlei Mittel für das CO2-Gebäudesanierungsprogramm in den Haushalt 2012 einzustellen. Dagegen wenden sich nun Bauindustrie, Wohnungswirtschaft und Naturschutzverbände in einem gemeinsamen Aufruf, den der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. hiermit ausdrücklich unterstützt.
> weiter


April 2011:

Presse-Info aus dem Verband:

Qualitätscheck für Blower-Door-Tests – Fachverband baut Zertifizierungsangebot aus
Seit 2002 bietet der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V.), Berlin, die Qualifizierung zum „zertifizierten Prü­fer der Gebäude-Luftdichtheit im Sinne der Energieeinspar­ver­ordnung“ an. Ihr Ziel: einen einheitlichen Standard für Luftdichtheitsmessungen und somit deren Vergleichbarkeit sicherzustellen. Damit künftig noch mehr Messteams als bisher Gelegenheit zum Erwerb des Zertifikats finden, führt der FLiB neuerdings regelmäßig Prüfungstermine im Raum Hamburg, München und Kassel durch. Ein Angebot für den Großraum Berlin wird vorbereitet.
> weiter





Februar 2011:

Presse-Info aus dem Verband:

Hält luftdicht auch auf Dauer dicht?
Kasseler Bauforscher fragten nach der Beständigkeit luftdichtender Klebeverbindungen. Bei Neubau und Sanierung von Dächern greift man meist auf durch Verkleben befestigte Folien zurück, um einen luftdichten, den aktuellen energetischen Anforderungen genügenden Gebäudeabschluss herzustellen. Doch kann man sicher sein, dass solche Verklebungen auch bei Standzeiten von bis zu 50 Jahren ihre Funktion erfüllen?
> weiter


Januar 2011:

Presse-Info aus dem Verband:

Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen jetzt in Berlin
Ab sofort werden die Geschäfte des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V.) von Berlin aus geführt: Am 18. Januar 2011 nahm die Verbandsgeschäftsstelle ihre Arbeit in neuen Räumen im Technologiepark Berlin Adlershof im Bezirk Treptow-Köpenick auf.
> weiter


Januar 2011:

November 2010:

Kleben und Dichten (2010)

Forschungsvorhaben: Qualitätssicherung klebemassenbasierter Verbindungstechnik für die Ausbildung der Luftdichtheitsschichten
Das Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e.V. (ZUB) entwickelt im Rahmen des o.g. Projekts ein Verfahren zur Bewertung der Dauerhaftigkeit und Leistungsfähigkeit von Verklebungen mit Klebemassen. Betrachtet werden Verklebungen der Luftdichtheitsschicht von Gebäuden. Es wurden umfangreiche Messungen mit verschiedenen am Markt erhältlichen Produkten durchgeführt.
> Abschlussbericht
> Kurzfassung


Oktober 2010:

Neuer Geschäftsführer beim Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen

Umzug nach Berlin geplant
Seit 1. Oktober 2010  liegt die Geschäftsführung des kurz FLiB e. V. genannten Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen, Kassel, in Händen von Dipl.-Ing. Oliver Solcher. Der 46-Jährige löst den langjährigen Geschäftsführer Dipl.-Ing. Torsten Bolender ab, der dem FLiB als Vorstandsmitglied verbunden bleibt.
> weiter


September 2010:

Presse-Info aus dem Verband:

So geht man bei Luftdichtheitsmessungen auf Nummer Sicher
FLiB-Zertifizierung zahlt sich doppelt aus: Luftdichtheitsmessungen haben sich als Instrument der Qualitätssicherung am Bau etabliert. Doch kommt es immer wieder zu fehlerhaften Messungen, Daten werden falsch interpretiert. Darauf macht der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V. (FLiB), Kassel, aufmerksam.
> weiter


September 2010:

GRE-Broschüre: Energieeinsparung im Wohngebäudebestand

Das neu aufgelegte und umfassend bearbeitete Standardwerk der Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung e.V. „Energieeinsparung im Wohngebäudebestand“ bietet bauliche und anlagentechnische Lösungen zur Energieeinsparung im Bestand bundesdeutscher Wohngebäude. Die gesetzlichen Anforderungen der EnEV 2009 sind in den Erläuterungen und Fallbeispielen eingearbeitet. Maßnahmen zur Heizenergieeinsparung inkl. Berechnungen der Einsparpotentiale werden auf ca. 90 Seiten umfassend erläutert.
> gre-online.de


Juni 2010:

FLiB-Beiblatt zur DIN EN 13829

Ab sofort steht das FLiB-Beiblatt zur DIN EN 13829, „Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden - Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden - Differenzdruckverfahren", kostenlos als PDF Datei zur Verfügung.
> zum download



Mai 2010:

2. FLiB-Kongress: Fachverband lenkte den Blick erneut auf das Verkleben von Luftdichtheitsschichten am Bau

Am 15. April 2010 führte der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen – kurz FLiB e. V. – seinen zweiten Kongress zu „Klebeverbindungen von Luftdichtheitsschichten am Bau“ durch. Tagungsort war Kassel.
> kleben-am-bau.net
> Bildergalerie
> Pressemitteilung



Februar 2010:

Besser vorbereitet zur Zertifizierungsprüfung: Fragenkatalog wird veröffentlicht

Jeder, der sich beim FLiB zum „Zertifizierten Prüfer der Gebäudeluftdichtheit im Sinne der Energieeinsparverordnung“ weiterqualifizieren will, muss neben einer praktischen auch eine theoretische Prüfung bestehen. Deren Testfragen werden jeweils aus einem Gesamtpool von derzeit 95 Fragen zusammengestellt. Um den Prüflingen eine bessere Vorbereitung zu ermöglichen, werden diese 95 Fragen – nicht aber die Antworten darauf – jetzt in Papierform veröffentlicht. Für 70 Euro (inklusive Mehrwertsteuer und Versand) können Interessenten die Prüfungsfragen käuflich erwerben. Als Zugabe und so lange der Vorrat reicht, gibt es außerdem ein Freiexemplar des FLiB-Buches „Gebäude-Luftdichtheit, Band 1“ (gilt nur für nicht FLiB-Mitglieder. Die Konditionen für Verbandsmitglieder können diese im aktuellen Newsletter nachlesen).Achtung: Die EnEV 2009 sowie der Entwurf der DIN 4108-7 von 2009 finden in den aktuell zur Prüfung verwendeten Fragen noch keine Berücksichtigung!Mit einem gültigen FLiB-Zertifikat stehen übrigens BAFA-Energieberater, die bei Vor-Ort-Beratungen den neuen Bonus für Blower-Door-Tests nutzen möchten, stets auf der sicheren Seite.
> Bestellformular


Oktober 2009:

BAFA fördert Luftdichtheitsmessungen

Seit 1. Oktober können nach einer Neufassung der Richtlinie Vor-Ort-Beratung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie Luftdurchlässigkeitsprüfungen nach DIN 13829 als Bonus zur Energiesparberatung mit 100 Euro gefördert werden. Es wird auch verlangt, dass die durchführenden Personen über entsprechende Fachkenntnisse verfügen müssen. 
> weitere Informationen


September 2009:

Presse-Info aus dem Verband:

Zugluft-Stopp für Rollläden
In vielen Wohnungen sollen Rollläden die Bewohner vor Wärmeverlusten schützen. In der Praxis erweisen sich aber gerade ältere Systeme oft als Schwachstellen: Über ungedämmte Rollladenkästen geht teure Heizenergie verloren.
> weiter


Februar 2009:

Ausschreibungsbeispiele:

Die folgenden Ausschreibungsbeispiele stehen zum downloaden bereit:
Überprüfung der Luftdichtheitsanforderungen der DIN 4108-7, Baubegleitende Überprüfung der Luftdichtheit, EnEV - Schlussmessung.
> weiter





Januar 2009:

Testlauf: FLiB-Datenbank "Spezialisten für den Ausbau":

Hier finden Sie Firmen, die vom FLiB zertifizierte "Fachkräfte für Dicht- und Dämmarbeiten im Ausbau" beschäftigen. Informationen und Möglichkeit, einen Eintrag zu buchen, finden Sie > hier
Direkt zur Datenbank: > www.dichter-und-daemmer.net



Januar 2009:

DIN 4108-7:

Norm-Entwurf ist erschienen
Wie angekündigt, ist der Entwurf der neuen DIN 4108-7 zur Luftdichtheit von Gebäuden im Januar erschienen. Er kann ab sofort für 98 Euro beim Beuth Verlag erworben werden. Die Frist, innerhalb derer man noch Einwände gegen die Entwurfsfassung erheben kann, endet am 19. Mai 2009.
> Beuth Verlag







nach oben drucken


Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.